12 Streichersolisten aus 7 verschiedenen Ländern sind das Ensemble Berlin String Construction. Ihre Ausbildung begann an den beiden großen Musikhochschulen in Berlin
und setzte sich in künstlerischer Zusammenarbeit bei zahlreichen Ensembles und
Orchestern fort; z.B. bei den Berliner Philharmonikern, dem Chamber Orchestra of
Europe, dem Mahler Chamber Orchestra, dem Ensemble Modern, der Musikfabrik Köln,
dem Ensemble Resonanz u.v.a.

Die Musiker haben sich in Berlin zusammengefunden, um ihren gemeinsamen Traum auf die Bühne zu bringen: Klassische Musik in Verbindung mit Improvisation. Individuelle Spontaneität ist den Musikern dabei genauso wichtig wie die Liebe zum Ursprung der Komposition, der Partitur.

Das Ensemble spielt ohne Dirigent, im Stehen, machmal sogar in Bewegung und experimentiert mit der Aufstellung der Spieler. Die Musiker verbringen viel Zeit damit,  eine eigene musikalische Sprache und unverwechselbaren Klang zu entwickeln. Im Konzertmoment wird so freie Kommunikation untereinander möglich und führt zu mitreißenden, eigenwilligen Interpretationen.

Berlin String Construction veranstalten inszenierte Konzerte an besonderen Orten, kooperieren gern mit anderen Künsten und sind besonders an multikulturellen Austausch interessiert. Sie haben den Wunsch, ihre Umgebung nachhaltig zu gestalten – Berlin String Construction ist deshalb auch ein grünes Ensemble, dessen Projekte auf ökologischer Basis konzipiert werden.

Das Ensemble wird gefördert durch den Berliner Senat.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.